Downloads

 

Ausbildung zum Meditationsleiter/-in

Der Wunsch zu lernen, zu wachsen, unser Bewusstsein zu verändern und unsere inneren Grenzen zu überwinden ist in uns angelegt. Wir lernen, studieren, lassen uns ausbilden, erlangen vielfältige Fertigkeiten. Vor allen Dingen trainieren wir unseren Verstand, unseren Körper, achten auf gesunde Ernährung und bemühen uns, unsere Gesundheit zu stabilisieren.

Langsam langsam streben wir auch danach, achtsam und liebevoll zu werden, uns frei zu machen von Vorurteilen und Schubladendenken. Wir begeben uns Schritt für Schritt auf „den Weg“. Wir beginnen darüber nachzudenken, dass es eine spirituelle Wirklichkeit geben könnte, die nicht in Schulen und anderen Ausbildungsstätten gelehrt wird. Diese spirituelle Wirklichkeit birgt Freude, innere Freiheit, ist vereinend und ganz. Danach sehnen wir uns.

Intuitiv wissen bereits viele, dass es dabei auch darum geht, sich von den Fesseln des Egos zu befreien. Unser Bedürfnis nach Ausrichtung bringt uns zur Meditation.
Unsere Meditationspraxis wiederum hilft uns dabei, unsere Ausrichtung deutlich wahrzunehmen und zu vertiefen.

Um meditieren zu können, brauchen wir eine Anleitung – einen ausgebildeten Lehrer. Daher brauchen wir Menschen, die das Geheimnis der Meditation weiter geben können. Es gibt verschiedene Meditationstechniken. Sie alle können uns helfen, dem Ziel der Selbsttransformation näher zu kommen.

Meditation ist eine mentale Disziplin, die den Übenden für Möglichkeiten eines neuen, anderen Gewahrseins öffnet. 

 

Durch eine praxisorientierte Ausbildung im yogahaus Würzburg entwickeln die Meditationskursleiter-Anwärter*innen die Kompetenz für persönliche Weiterentwicklung und für eine erfolgreiche Tätigkeit als Meditationskursleiter.

Beginn der nächsten Ausbildung:
26. - 28. April 2019
im yogahaus Würzburg

Fragen kannst du uns mit dem nachstehenden Formular schicken. Gerne rufen wir auch zurück.

Name *
Name